Tipps zur neuen Zahlungsdienstrichtlinie - Stichtag 14. Sept.

Damit Online-Zahlungen in Zukunft noch sicherer werden, tritt am 14. September 2019 die neue Zahlungsdienstrichtlinie der Europäischen Kommission, auch bekannt als Payment Services Directive (PSD2), in Kraft.

Das bedeutet, dass aufgrund dieser gesetzlichen Änderung bei Online-Zahlungen – z. B. mit Kreditkarte oder über Paypal – ein Sicherheitsverfahren mit Zwei-Faktor-Authentifizierung eingeführt wird. Das betrifft u.U. auch unseren Wimpanista Onlineshop.

Bei Online-Zahlungen wird dann neben den bekannten Zahlungsdaten in bestimmen Fällen ein weiteres Sicherheitsmerkmal abgefragt. Bei welchen Transaktionen dies geschieht, entscheiden der Zahlungsdienstleister bzw. deine Bank jeweils beim Zahlvorgang.

Es kann also passieren, dass du während des Bezahlvorganges aufgefordert wirst, ein weiteres Sicherheitsmerkmal einzugeben. Das kann beispielsweise eine mobile TAN sein, die du per SMS auf dein Handy gesendet bekommst. Auf diese Weise identifizierst du dich als rechtmäßiger Karteninhaber.

Die Art der Sicherheitsabfrage zur Zwei-Faktor-Authentifizierung kann je nach Bank unterschiedlich ausfallen. Für konkrete Informationen setze dich bitte mit deiner Bank oder Kreditkarteninstitut in Verbindung.

 Sollten bei der Bezahlung Probleme mit deiner gewohnten Zahlart auftreten, empfehlen wir dir den Kauf auf Rechnung mit unserem Partner Klarna. Shoppen ohne sofort zu bezahlen, einfacher geht es nicht. Einfach beim Check Out 'Rechnung' wählen. 

Wenn du weitere Fragen hast oder Unterstützung benötigst, kontaktiere uns bitte über unsere Kontaktform.