Wimpernfächer. Nicht nur für Anfänger

Was gibt es schöneres als tolle, schwarze & volle Volumenwimpern. Der Volumenlook ist in und deine Kundinnen werden es dir danken. Grundsätzlich gibt es 2 Möglichkeiten für die Volumentechnik.

Das Selberfächern oder den Einsatz von vorgefächerten Einzelwimpern, auch Wimpernfächer oder Büschelwimpern genannt.



Das manuelle Bauen der Fächer, die Volumentechnik braucht Talent und viel Übung. Gerade für nicht so routinierte Wimpernstylistinnen kann die Applikation von Volumenwimpern viel Zeit in Anspruch nehmen. Volumenwimpern sind zum einen feiner, da nur 0.03-0.10 mm im Durchmesser und die Applikation dauert oft länger und kann auch körperlich anstrengend sein.

Warum Wimpernfächer?

Büschelwimpern oder Wimpernfächer sind vorgefächert. Somit können Wimpernfächer schneller appliziert werden. Auch muss nicht jede Naturwimpern deiner Kundin mit einem Wimpernfächer besetzt sein. Statt 120 Einzelwimpern, kannst du so in kürzester Zeit einen tollen Volumenlook zaubern.

Dazu gibt es Büschelwimpern in allen Biegungen und Stärken. Das Angebot reicht hier von 2D - 20D Wimpern. Die bedeutet nichts anderes als 2 oder 20 einzelne künstliche Wimpern sind zu einem Fächer vorgefächert.

Was gibt es zu beachten?

Aber Vorsicht mit dem Gewicht der Wimpernfächer. In der Regel sollten die Einzelwimpern der Wimpernfächer einen nicht zu großen Durchmesser haben. Denn statt nur einer künstlichen Wimper, trägt die Naturwimper deiner Kundin nun das Gewicht von bis zu 20 Einzelwimpern.

Auch führt die Länge des Wimpernfächers zu mehr Gewicht. Eine Länge von 8mm ist natürlich leichter als 14 mm. Für die Applikation von Büschelwimpern gibt es einige Grundregeln. 2 - 3D Wimpern können durchaus in der Stärke 0.15 mm eingesetzt werden. Ab 4D Fächern sollten die Wimpern jedoch feiner sein. Z.B. sollten 5D Wimpern nicht stärker als 0.07 mm sein. Bei 6D Wimpernfächern und mehr sollte die Stärke der einzelnen Wimpern 0.05 mm und feiner sein.

Auch ist die Wahl des Wimpernklebers wichtig. Dein Kleber sollte eine schnelle Haftung der künstlichen Fächer ermöglichen. Wimpernkleber mit einer Trocknungszeit von nur 0.5.-1 Sekunde sind ideal.

Der Nachteil von Wimpernfächern

Vorgefertigte Fächer sind schnell appliziert und deine Kundinnen werden glücklich sein. Leider, da Wimpernfächer schwerer sind als Einzelwimpern, kann es passieren, dass deine Kundin die künstlichen Wimpern auch schneller verliert. Dazu kommt, fällt die Naturwimpern bedingt durch den Wachstumszyklus ab, verliert deine Kundin nicht nur eine Wimper, sondern gleich den ganzen Wimpernfächer. So entstehen schnell große Lücken, die natürlich deiner Kundin sofort auffallen.

Ein paar wichtige Tipps

Erkläre deiner Kundin vor der Wimpernverlängerung genau was es mit den Wimpernfächern auf sich hat. Somit ist deine Kundin nicht enttäuscht, wenn statt ein paar Einzelwimpern morgens auf dem Kopfkissen, gleich ganze Büschel liegen.

Weise deine Kundin auf einen möglichst frühen Refilltermin hin. So können mögliche Lücken vorzeitig gefüllt werden. Und wichtig, die Kombination von Vorbehandlung, Applikation und Pflege ist entscheidend für die Haftdauer der künstlichen Wimpernfächer. Du solltest deiner Kundin wertvolle Pflegetipps mit auf den Weg geben. Es empfiehlt sich z.B. der Einsatz eines Wimpernprimers oder einen Lash Speed Boosters zur Vorbehandlung und zur Pflege, ein Wimpernshampoo.