Wimpernverlängerung bei hohen Temperaturen – so geht’s

Im Sommer bei hohen Temperaturen ist eine Wimpernverlängerung nicht immer ganz so einfach. Denn jetzt braucht der Wimpernkleber mehr denn je eine saubere und fettfreie Klebefläche, damit die künstlichen Wimpern lange halten. Doch wenn Du ein paar wichtige Punkte beachtest, sind auch Temperaturen um die 30 Grad kein Problem.

Die richtige Reinigung

Für einen langen und optimalen Halt der künstlichen Einzelwimpern, müssen die natürlichen Wimpern vor der Applikation gründlich von Schweiß, kleinen Hautschüppchen, Make-up-Resten etc. gereinigt und entfettet werden.

Verwende hierfür ein ölfreies Wimpernshampoo. Mit diesem lassen sich Make-up-Reste etc. super entfernen. Damit du aber auch wirklich eine 100 % saubere Klebefläche hast, benutze anschließend noch einen Wimpernprimer. Dieser beseitigt noch die restlichen Fettrückstände und bereitet die natürlichen Wimpern optimal auf die Applikation vor.

Der richtige Wimpernkleber

Bei den hohen Temperaturen kommt es dann auch auf den richtigen Wimpernkleber an. Um bei hohen Temperaturen eine maximale Klebewirkung zu erzielen, sollte der Wimpernkleber nicht allzu schnell trocknen und kühl gehalten werden. Als Kleberunterlage eignet sich daher ein Jadestein sehr gut. Dieser hält den Kleber kühl und reduziert die Reaktionsgeschwindigkeit (zu schnelles Trocknen).

Die richtige Aushärtezeit

Um eine maximale Aushärtung und Retention (Haltbarkeit) des Klebers zu erreichen, spielen die Luftfeuchtigkeit und die Raumtemperatur eine sehr wichtige Rolle. Optimal sind 45-55 % Luftfeuchtigkeit und 21-24 Grad Raumtemperatur.

Dieses ist bei hohen Temperaturen zwar nicht immer so einfach, lässt sich aber mit ein paar kleinen Helferlein wie einem Hygrometer, einer Klimaanlage, einem Luftent- oder -befeuchter gut kontrollieren bzw. regulieren.

Die richtige Pflege

Damit Deine Kundin lange Freude an ihrer Wimpernverlängerung hat, gebe ihr noch die richtigen Pflegetipps mit an die Hand. Hierzu gehören u.a.: Innerhalb von mdst. 24 Std. darf auf keinen Fall Wasser oder Wasserdampf an die Wimpern gelangen. Sie sollte auch nicht direkt nach der Wimpernverlängerung in heiße Sonne gehen (durch das Schwitzen lösen sich die Wimpern). Keine Wimperntusche oder Wimpernzange. Nur fett- und ölfreie Kosmetik verwenden. Regelmäßig Reinigung der künstlichen Wimpern mit einem Wimpernshampoo.

Wir empfehlen der Kundin ein Kärtchen mit Pflegehinweisen mit auf den Weg zu geben mit den folgenden Tipps:

✿ Der Wimpernkleber benötigt 24-48 Stunden um optimal auszuhärten. Bitte solange kein Wasser oder Wasserdampf and die Wimpern lassen.

✿ Auf keinen Fall wasserfeste Wimperntusche verwenden.

✿ Auf fett- und ölfreie Kosmetik ausweichen und den Augenbereich beim Eincremen um die Wimpern aussparen.

✿ Eyeliner immer vorsichtig mit einem Wattestäbchen entfernen.

✿ Die Augen nicht ziehen, rubbeln oder reiben.