Wimpernverlängerung und Hygiene - Tipps für die Anwendung

Zeit ist Geld, das ist ein Fakt. Also, wenn du einen Termin zur Wimpernverlängerung vereinbarst, planst du alles gut durch, damit nicht unnötige Zeit verloren geht. Dazu gehört natürlich eine 1a-Hygiene am Arbeitsplatz sowie die richtige Vorbereitung der Kundin auf die Anwendung. So kannst du dich dann voll und ganz auf die Applikation konzentrieren mit dem Ergebnis, dass deine Kundin glücklich mit ihrem neuen Wimpernstyle ist, jederzeit gerne wieder kommt und dich selbstverständlich auch ihren Freundinnen weiter empfiehlt.

Hygiene am Arbeitsplatz

Du, als professionelle Wimpernstylistin weißt am Besten, wie eine Wimpernverlängerung abläuft und was die optimalen Bedingungen hierfür sind. Besonders die Hygiene am Arbeitsplatz ist stets oberstes Gebot. Damit der Traum deiner Kundin von schönen, langen und vollen Wimpern nicht zum Albtraum wird, ist es besonders wichtig, dass das Arbeitsmaterial vor jeder Anwendung gereinigt bzw. ausgetauscht wird.

Sterilisiere dein Arbeitswerkzeug

Die Wimpernpinzetten kannst du mit einem handelsüblichen Desinfektionsspray gründlich reinigen. Benutze für jede Kundin eine neue Wimpernbürste. Wasche vor der Applikation deine Hände und desinfiziere diese ebenfalls mit einem Händedesinfektionsmittel. Um ganz sicher zu gehen und zum Schutz für dich und deine Kundin, trage während der Applikation am besten Einweghandschuhe und verwende einen Mundschutz. Für Einweghandschuhe empfehlen wir die Nitrilhandschuhe.

Alles hat seinen Platz

Stelle sicher, dass alle nötigen Arbeitsmaterialien, die du vorher natürlich desinfiziert hast, sich griffbereit in Reichweite befinden. Achte auch auf eine richtige und bequeme Sitzhaltung. Du solltest nach Möglichkeit gerade sitzen und ohne starkes Überbeugen die Augen deiner Kundin zum Applizieren erreichen. Ebenfalls ist eine richtige Ausleuchtung in Form einer Kaltlichtleuchte ratsam.

Mit einem Stirnband, das natürlich immer frisch sein muss, lassen sich während der Applikation kleine störende Härchen prima abdecken. Damit die Kundin während des Liegens nicht friert, biete ihr ein großes frisches Badetuch oder eine Decke an.

Die Kundin richtig aufklären

Gib deiner Kundin Tipps, wie sie sich richtig auf die Behandlung vorbereitet, damit du auch genügend Zeit für die Applikation hast. Hierzu gehören:

❊ Keine Wimpernzange am Tag vor der Anwendung benutzen

❊ Kontaktlinsen müssen vorab entfernet werden

❊ Kein Augenmake-up bzw. dieses vor der Anwendung nur mit ölfreien Produkten entfernen

❊ Die Augen müssen während der Anwendung geschlossen bleiben

Kundinnen, die zum ersten Mal eine Wimpernverlängerung bekommen, müssen grundsätzlich über mögliche Risiken aufgeklärt werden. Plane hierfür bei Neukundinnen ca. 10 Minuten Beratungszeit ein. Informiere sie über den Ablauf und gebe ihnen Pflegetipps für zu Hause an die Hand. Frage bei der Terminvereinbarung nach eventuelle Allergien, insbesondere auf Klebstoffe (Acrylate). Zwar entsprechen die Wimpernkleber für die Wimpernverlängerung den allgemeine Gütestandards, dennoch sind Allergien oder Reizungen möglich.

Das richtige Ambiente

Je nach Wimpernlook, kann die Anwendung schon einige Zeit in Anspruch nehmen. Um zu vermeiden, dass die Kundin bereits nach kurzer Zeit unruhig wird, schaffe ein angenehmes Ambiente. So kann sie sich wohl fühlen und entspannen und es erleichtert dir das Arbeiten ungemein. Je wohliger und angenehmer das Ambiente ist, desto besser lässt es sich arbeiten.