Wissenswertes über künstliche Wimpern

Wir erhalten natürlich viele Fragen zu künstlichen Wimpern für die Wimpernverlängerung. Gibt es einen Unterschied zwischen Nerz- und Seidenwimpern? Wo & wie werden künstliche Wimpern hergestellt? Wie lange halten künstliche Wimpern?

In diesem Artikel findest du Infos zu den Fragen

❊ Was ist das Rohmaterial für künstliche Wimpern?
❊ Wo kommen Wimpern eigentlich her?
❊ Wie werden künstliche Wimpern hergestellt?
❊ Gibt es einen Unterschied zwischen Nerz- und Seidenwimpern?
❊ Wie lange halten künstliche Wimpern?

Was ist das Rohmaterial?

Das Rohmaterial aller synthetischen Wimpern ist Polybutylenterephthalat, kurz PBT. Polybutylenterephthalat ist ein thermoplastischer Kunststoff und wird wegen seiner hohen Festigkeit und Steifigkeit (dem Wimpern Curl), sehr hohen Maßbeständigkeit und guten Reibungs- und Verschleißeigenschaften geschätzt. Auch eignet sich PBT vorzüglich für die Wimpernapplikation mit Wimpernkleber.

Wo kommen Wimpern eigentlich her?

Die Fertigung der einzelnen PBT Wimpernsträhnen findet meist in Südkorea satt. Hier wird das Rohmaterial (PBT) mit hohem Druck durch eine Wimpernschablone oder Presse gedrückt. Heraus kommen lange Wimpernsträhnen in den jeweiligen unterschiedlichen Durchmessern (0.03mm, 0.05mm usw). In Südkorea werden die einzelnen Wimpernsträhnen nun gebündelt und nach China, Indonesien oder Vietnam für die Weiterverarbeitung gesendet. 



Wie werden künstliche Wimpern hergestellt?

Nach der Ankunft der Wimpernsträhnen aus Südkorea sind die künstlichen Wimpern in langen Strähnen gebündelt und weder gebogen oder geschnitten. Nach Ankunft im weiterverarbeitenden Land geht es nun an die eigentliche Produktion der Wimpern. Die künstlichen Wimpern werden zuerst gekürzt und anschließend in die jeweilige Form oder Curl (Biegung) gebogen. Dies geschieht durch Erhitzung. Die noch geraden Wimpern werden auf Metallrollen gedreht und für ca. 60 Minuten bis auf 120 Grad erhitzt.



Im Anschluss an den Biegungsprozess werden die Wimpern nun von Hand nochmals zurechtgeschnitten, auf Klebestreifen gesetzt, die wiederum von Hand in die Wimpernpaletten eingesetzt werden. Die Wimpernpaletten werden zusätzlich mit den jeweiligen Etiketten versehen.



Eine Ausnahme oder Besonderheit sind Wimpernfächer. Wimpernfächer sind aufwändiger in der Verarbeitung. Die Fächer werden nach der Ankunft in China in ein weiteres Drittland gesendet. Dort werden die Wimpern von Hand vorgefächert, also vorgeklebt. Wenn dies geschehen ist, werden die Wimpernfächer wieder zurück nach China gesendet, und werden dort von Hand in die Wimpernpaletten eingesetzt.

Zu guter Letzt erfolgt die Etikettierung der Wimpernpaletten je nach Private Labeling Designauftrag. Schließlich werden die Wimpern in ihr jeweiliges Bestimmungsland gesendet.

Gibt es einen Unterschied zwischen Nerz- und Seidenwimpern?

Über die Jahre hat sich für künstliche Wimpern kein einheitlicher Begriff durchsetzen können. Der englische Begriff Silk Lashes (Seidenwimpern) sollte suggerieren, dass die Wimpern weich und seidig sind. Über den Begriff Mink Lashes (Nerzwimpern) sollte ein natürlicher Look vermittelt werden. Tatsache ist, alle synthetischen Wimpern sind aus Polybutylenterephthalat und es gibt keinen Unterschied zwischen Nerz- und Seidenwimpern.



Wie lange halten künstliche Wimpern?

Sobald die Biegung der Wimpernsträhnen während der Herstellung abgeschlossen ist, verlieren die künstlichen Wimpern ihre Spannung. Trotz der ausgeprochenen Formbeständigkeit verlieren die PBT Wimpern über Zeit ihre Festigkeit. Ca. 2 Jahre ab Fertigung verlieren die Wimpern sichtbar ihren Schwung (den Curl). Sie werden zunehmend flacher. Stelle beim Kauf sicher, dass du nur 'frische' Wimpern bestellst.

Zusammenfassung

Die Herstellung von künstlichen Wimpern ist aufwending und reine Handarbeit. Von der Wimpernpresse in Korea, über den manuellen Herstellungsprozess in Asien, bis zum Versand und schließlich der Applikation bei deinen Kundinnen in deinem Wimpernstudio bedarf es vieler komplexer Arbeitsschritte.

Für mehr detallierte Infos lade auch die GRATIS Wimpanista Guides herunter. Auf über 75 Seiten gibt es wertvolle Tipps zu Wimpern, dem richtigen Wimpernkleber und vieles mehr. Hier gehts zu den Wimpanista Guides!